Archiv für den Monat: September 2013

Le fils de l’ours père

Le fils de l’ours père

Le fils de l'ours-père

Nicolas Presl, 2010
♥ ♥ ♥ ♥ ♥
Dieses Buch hat – ohne ein geschriebenes Wort – viel zu erzählen. Davon, wie es ist, anders zu sein. Und dass dies nicht nur eine Last, sondern auch eine Chance ist. Erzählende Kunst in Reinform.

A.L.I.E.E.N.

A.L.I.E.E.N., Lewis Trondheim

Lewis Trondheim, 2004
♥ ♥ ♥ ♥ ○
Die Bilder sind farbig, bunt, Bonbon. Was sie darstellen, ist Gemetzel, Tod und Einsamkeit. Das klingt ziemlich doof, ist aber intelligent gemacht. Und zeigt, dass im Fremden viel Vertrautes liegt.